Zeit für eine mediterrane Geschichtsstunde - hier ist die Geschichte der Insel Vir in Kroatien!

Es ist ein bisschen schwierig, in kurzen Zügen die Geschichte Kroatiens zu erzählen, da fast jede Ecke des Landes seine eigene Vergangenheit hat, die weit zurückreicht. Die Insel Vir ist unter ihnen, mit ersten Anzeichen von Bewohnern auf der Insel aus dem Jahr 35.000 v.Chr. Wenn ihr herausfinden möchtet, was seit dem auf der Insel passiert ist, lest weiter!

Anfänge von Stämmen

Die ersten offiziellen Bewohner der Insel waren die Liburnier. Dieser illyrische Stamm lebte dort ab dem 9. Jahrhundert v. Chr. und glücklicherweise konnten Wissenschaftler ein oder zwei Dinge über ihren prähistorischen Lebensstil lernen. Sie fanden heraus, dass die Liburnier in einstöckigen Lehmhäusern mit Dächern aus verschiedenen Zweigen lebten.

Man könnte denken, dass die Nähe von Trinkwasser, Feldern, Weiden und dem Meer das Inselleben ziemlich idyllisch gestaltet haben, aber die Harmonie wurde durch ihre Streitigkeiten mit den Griechen gestört. Liburnier waren erfolgreiche Händler und Seeleute, was sie zu einem gemachten Fressen machte. 

Die römische Herrschaft

Die Griechen waren nicht die einzigen, die Vir Ärger bereiteten. Vom 3. Jahrhundert v. Chr. bis zum 4. Jahrhundert n. Chr. stellten die Römer sicher, dass sie die Insel beherrschen. Rückblickend war ihre Herrschaft keine negative Sache. Die Römer bauten Straßen, die die Insel Vir mit Nin, einer der politisch wichtigsten Städte der Zeit, verbanden.

Die Ankunft der Kroaten

Um das Jahr 640 machten die Kroaten ihre ersten Schritte auf der Insel. In den nächsten Jahrhunderten begannen sie, den kroatischen Staat zu bilden. Eine der wichtigsten Grafschaften war der Landkreis Nin, in dem König Petar Krešimir der 4. seinen Wohnsitz hatte. Zu dieser Zeit wurde Vir aufgrund seiner Nähe zur Königsstadt noch begehrenswerter.

Unterschiedliche Zeiträume, unterschiedliche Eigentümer

Im Laufe der Jahre hatte Vir viele verschiedene Besitzer, darunter Ungarn, Venezianer, Österreicher und Franzosen. Im 17. Jahrhundert befand sich die Insel in Privatbesitz der Familie Crnica. Einige Familienmitglieder lebten in dem Palast, der heute als Gemeindehaus von Vir dient.

Die Legende besagt, dass im 19. Jahrhundert ein Mitglied der Familie Crnica in einer Kartenrunde verloren hat und die Insel ihren neuen Besitzern, der Familie Bakmaz, übergeben musste. Klingt nach dem teuersten Kartenspiel in der alten Geschichte Kroatiens, oder?

Moderne Zeiten

In dieser Zeit war das Leben auf der Insel nicht einfach. Alle Bewohner waren Leibeigene, deren Tage darin bestanden, für ihre reichen Herren auf Feldern zu arbeiten. Aus diesem Grund ist 1908 eines der wichtigsten Jahre in der Geschichte von Vir – das Territorium der Insel wurde als frei proklamiert und jeder Bewohner wurde Eigentümer des Landes, auf dem er lebte und arbeitete.

Die Nähe zu Nin und die guten Verbindungen zum Festland haben Vir immer zu einem begehrenswerten Reiseziel gemacht. Jeder Besitzer hat Vir geprägt und eine Rolle in der kroatischen Geschichte und Kultur gespielt. Aufgrund ihres Einflusses könnt ihr heute Virs wunderschöne Natur, alte Städte und zahlreiche Denkmäler genießen.

Um mehr über die kroatische Geschichte zu lernen, macht einen Ausflug auf einige andere (aber genau so spannende) kroatische Inseln und Städte!

  • Telefonische Reservierung: +385 23 697 441

  • Sommer 07:00 - 23:00 / Winter 08:00 - 22:00

  • Kostenloses WiFi

Camping Village Šimuni verwendet Web Cookies zur Optimierung des Nutzererlebnisses auf unserer Homepage. Mehr Informationen über die Art der Cookies, die wir verwenden, und wozu sie dienen, können Sie auf unseren COOKIE NUTZUNGSREGELN erfahren. Bitte legen Sie fest, welche Cookies von Camping Village Šimuni verwendet werden dürfen: